Transgourmet Nachhaltigkeitseigenmarke

Transgourmet Nachhaltigkeits­eigenmarke

Mit der Transgourmet Nachhaltigkeitseigenmarke hat die Transgourmet Holding die Gastronomie­kompetenz im Bereich Nachhaltigkeit und Herkunft massgeblich ausgebaut.

Die Transgourmet-Gruppe ist Europas zweit­grösstes Cash&Carry- und Foodservice-Unternehmen. Sie verfolgt eine international abgestimmte Eigenmarkenstrategie. Mit der Transgourmet Nachhaltigkeitseigenmarke hat die Transgourmet Holding die Gastronomie­kompe­tenz im Bereich Nachhaltigkeit und Herkunft massgeblich ausgebaut. Die neue Eigenmarke Origine | Ursprung | Vonatur bietet der Gruppe die Chance, neben der meist anonymen, preis­orien­tierten Angebotsleistung, ein nachhaltiges Mehrwert-Angebot mit zusätzlichem wirt­schaft­lichen Nutzen zu realisieren. Über die nachhaltige Qualität der Produkte hinaus, erfüllt die Eigen­marke das wachsende Bedürfnis von Men­schen wieder Bezug zur Herkunft, zur Art der Herstel­lung und zur authentischen Geschichte der Produkte zu gewinnen.

Immer mehr Menschen wollen wissen, wo die Lebensmittel herkommen und wie sie produziert werden. Im Detailhandel ist der Nachhaltigkeits­trend spürbar angekommen.

Auch in der Gastronomie und Gemeinschafts­verpflegung stossen nachhaltige Konzepte auf immer grössere Nachfrage. Die Transgourmet-Gruppe hat auf diese Entwicklung mit der Lancierung einer länderüber­greifenden Nach­haltigkeitseigenmarke reagiert und nimmt damit im Abhol- und Belieferungsgrosshandel eine klare Pionierrolle ein.

Facing entwickelte die internationale Nachhaltig­keitseigenmarke unter der Projekt­leitung und dem Lead der Transgourmet Holding und im engen Austausch mit den Länderverantwortlichen. Die Fachkompetenz für die strategisch nachhaltige Markenentwicklung liegt bei der Strategiebe­ratung ­grüneköpfe.

Im Vordergrund stehen stets die Produkt-Produzenten-Geschichten. Das Gesamt­konzept wirkt authentisch, glaubwürdig und praxisnah und spricht sowohl emotionale, als auch rationale Wünsche an.

 
Markenstrategie

Mit der Einführung der Nachhaltigkeitseigenmarke bei Transgourmet werden drei zentrale Ansprüche der Konsumenten bedient: Die hohe kulinarische Qualität, emotionale Produkt- und Produzenten­geschichten und die nachhaltige Herstellung ergeben eine einzigartige Gesamt­leistung, die eine hohe Relevanz für den Tischgast hat.

Die Nachhaltigkeitsmarke ist glaubwürdig und emotionsgeladen zugleich; die Inhalte sind anspruchsvoll, aber greifbar und ergeben Sinn. Kunden und Endkonsumenten schätzen den nachhaltigen Mehrwert, der eindeutig über rationale oder vernünftige Ansprüche hinausgeht.

Das Gruppieren aller Nachhaltigkeits-Leistungen unter einer Dachmarke ermöglicht eine klare Kommunikation gekoppelt mit einem starken Markenauftritt. Für die Abnehmer wird das Nachhaltigkeitsangebot gut erkennbar und verbindet die Eigenmarke und das Nachaltig­keitsangebot mit dem Unternehmen Transgourmet.

Der Ausbau der Kompetenz steht in Einklang mit dem Erreichen der nachhaltigen Unternehmens­ziele der Transgourmet Gruppe. Seit der Lancierung im Februar 2016 trifft die Marke im Markt auf positive Resonanz.

Markenname
Bei der Namensentwicklung wurde das Augen­merk besonders auf länderspezifische Gegeben­heiten gerichtet.

In der Schweiz und in Frankreich tritt die Nach­haltigkeits­marke unter dem Namen Origine auf, in Deutschland sind die Produkte unter dem Namen Ursprung erhältlich. Zusätzlich ist in Österreich die Lancierung unter dem Marken­namen Vonatur geplant.

Koppelung mit Dachmarke
Transgourmet ist integrale Komponente der Nachhaltigkeitseigenmarke.

 
Verpackungen

Flexibles Verpackungskonzept
Das Verpackungskonzept wird individuell an die Anforde­rungen der spezifi­schen Produkte ange­passt.

In der Regel werden Originalver­packungen oder Roh­verpackungen des Herstellers ettiketiert, wo notwendig Umver­packungen erstellt.

Das flexible Verpackungs­konzept sichert eine hohe Authentizität und hält die Kosten und den Aufwand für die Produzenten tief.

Sortiment
Das Sortiment startet mit einem Umfang von ca. 100 Artikeln pro Land und wächst kontinuierlich. Es wird fortlaufend weiter­entwickelt und be­inhaltet ausgewählte nachhaltige Produkte, die immer über den gesetzlichen Mindestanforde­rungen hergestellt wurden.

 

Storytelling auf Verpackungen
Jedes Produkt erzählt seine eigene romantische Geschichte, deren Essenz auf der Verpackung wiederzufinden ist. Die Positionierung der Marke wird darüber hinaus durch die Produktbezeich­nung mit Herkunft getragen. Beides schafft deutliche Differenzierung zu herkömmlichen Retailverpackungen.

 

3-stufiges Nachhaltigkeitsrating
Die Kunden können auf der Verpackung sofort erkennen, woher das Produkt stammt und welche Produktionsrichtlinien erfüllt sind. Dazu werden die Produkte in drei transparente Nachhaltig­keitsstufen eingeteilt. Die Hinterlegung der Stufen wird auf der Website der Marke aufgeschlüsselt.

 
Kommunikation

Kommunikative Leitidee: Storybook
Das Storybook bildet als Idee die substanziellen Produktgeschichten ab, die in den Feldern Herkunft, Nachhaltigkeit und Geschmacksprofil stattfinden. Sie bauen schnell eine emotionale Nähe auf und unterstreichen den lebendigen und authentischen Charakter der Marke. Ergänzt werden sie durch die ethische Qualität und dem davon abgeleiteten wirtschaftlichen Nutzen, der sich durch den Mehrwert der Speisen ergibt.

Fotoshootings, Filme und Texte wurden unter der Regie von Facing und grüneköpfe entwickelt, die die Produzenten vor Ort bei ihrer Arbeit begleiten und deren Philosophie erläutern.

Kommunikationsstrategie
Das kompetente Beratungskonzept der Marke ist als Alleinstellungs­merkmal fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie.

Storytelling über die Microsites der Länder
Als zentrales Element der Kommunikation sind die Produkt-Produzenten-Stories auf länderspezifi­schen Microsites verfügbar. Dort können sich die Kunden ausgiebig informieren und inspirieren lassen.

Digitales Beratungs-Tool
Zusätzlich wird das digitale Storybook zur Beratung von Kunden genutzt und Bilder, Filme und Texte werden für eine Integration im Restaurant/auf der Speisekarte zur Verfügung gestellt. Die Freude an der nachhaltigen Produk­tion und Hingabe zum Ausgangsprodukt wird so bis zum Tischgast getragen.

Storytelling am POS und in Inseraten
Die digitalen Stories sind auch inhaltliche Grundlage für Kommunikationsmassnahmen am POS, für Publikationen und Inserate. Inserate und Kommunikationsmittel am POS wurden in Zusammenarbeit mit der Agentur KSP gestaltet.

«Wenn ich als Küchenleiter die Transgourmet Nachhaltigkeitseigenmarke kaufe, dann bekomme ich ein Qualitätsprodukt mit einer authentischen Produktgeschichte, die ich meinen Gästen weitererzählen kann. Jedes Produkt verfügt über einen verständlichen und relevanten Nachhaltig­keitsmehrwert, den ich gewinnbringend an meine Gäste kommuniziere.»

 

Die Abbildung der Produzenten mit ihren Geschichten verbindet die Produkte mit ihrer Herkunft und differenziert die Nachhaltigkeits­eigenmarke im Wettbewerb.

 

Mehr zum Projekt

Transgourmet

Entwicklung Nachhaltigkeits­eigenmarke

Copyright 2019 Facing AG