LIVIQUE

Facing wurde beauftragt, einen Namen zu entwickeln, der der neuen Ausrichtung und den Bedürfnissen von Toptip entspricht. Die für den Prozess notwendigen Marktanalysen und die neue Strategie wurden vom Kunden im Vorfeld getätigt und definiert.

Toptip, eine Division der Coop Genossenschaft, soll einen neuen Namen und einen angepassten Markenauftritt erhalten.

Mit dem neuen Namen «Livique», einer Wort­kombination der Begriffe «Living» und «Unique» erscheint das Möbelhaus von Coop in Zukunft auf dem Markt.

LIVIQUE versteht sich als kreatives, inspirierendes Lifestyle-Einrichtungshaus mit modernstem Konzept und neuer Ausrichtung. Im Zentrum steht die Individualität der Kunden – LIVIQUE setzt auf Personalisierung und Digitali­sierung. Über 100 Millionen personalisierbare Möbel-Varianten sind möglich, der Online-Shop bietet neue digitale Lösungen und in der Filiale sind realitätsnahe Visualisierungen möglich.

 
Namensentwicklung

Die Wahl eines neuen Markennamens ist eine grundlegende Entscheidung bei einer Firmen­gründung oder Produkteinführung. Dieser findet deshalb immer in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden statt. Dieser muss bereits eine genaue Vorstellung und Definition des neuen Unter­nehmens oder Produktes haben.

Im Namen muss die Markenpositionierung über­zeugend auf den Punkt gebracht werden. Die Vermittlung der positionierungsrelevanten Assoziationen bilden die Basis für eine erfolg­reiche Namenskreation. Die Erfolgschancen eines Namens steigen mit seiner Eigenständigkeit und seiner Innovationskraft.

Für das neue Lifestyle Einrichtungshaus sollte eine Bezeichnung gefunden werden, welche die «Freude am Wohnen» dem Zielpublikum vermittelt.

Auf der Grundlage des vom Kunden definierten genetischen Codes der neuen Marke entwickelte Facing «Suchfelder» (z.B. Einrichtungsideen, Qualität, Freude am Einrichten, Einrichtungs­kompetenz, Sympathie, Preiskompetenz Kunden­nähe, Beratung, Empathie, lndividualisierbarkeit etc.) und entwickelte davon ausgehend Namens­vorschläge.

Unter den Aspekten der Aussprache und Tonalität musste berücksichtigt werden, dass der Name gut aussprechbar ist, beim Zielpublikum Sympathien erweckt, sich offen, einfach und direkt anhört.

Schliesslich sollte die neue Bezeichnung eine fliessende Melodie haben und mehrsprachig (Deutsch, Französisch und Italienisch) anwendbar und die Registrierbarkeit des Markennamens sowie der entsprechenden Adressen im Internet gewährleistet sein.

Eine Auswahl an empfohlenen Namensvorschläge entsprechen den Anforderungskriterien für die Neupositionierung von Toptip. Sie sind gut aus­sprechbar, werden sprachüber­greifend verstanden und transportieren inhaltlich die Bot­schaft «Freude am Wohnen». Sie können mehr­heitlich sowohl alleinstehend als auch in Verbindung mit einem emotionalen Claim angewendet werden.

 

Mehr zum Projekt

LIVIQUE

Namensentwicklung «LIVIQUE»

Copyright 2019 Facing AG