Internationale Umsetzungsbegleitung der Transgourmet Kennzeichnung

Die Transgourmet-Gruppe ist Europas zweitgrösstes Cash&Carry- und Foodservice-Unternehmen, führt Abholmärkte und ist Belieferungs-Grosshändler in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Polen, Rumänien und Russland.
 
Mit der Einführung der Dachmarkenstrategie und der Vereinheitlichung der Markenauftritte wird die Aussenkennzeichnung länderübergreifend neu inszeniert.
 
Bei der Ausarbeitung des Kennzeichnungskonzepts wurde eine möglichst grosse Standardisierung verfolgt. Die Brand-Design-Richtlinie definiert die visuellen Parameter des neuen Markenauftritts und enthält anwendungsspezifische Vorgaben für alle Teilbereiche der Kennzeichnung. Sie ist wichtiges Steuerungsinstrument der internationalen Implementierung.
 

Um maximale Synergieeffekte zu erzielen und einen durchgehend hohen einheitlichen Qualitätsstandard in der Umsetzung zu gewährleisten, werden Herstellung und Installation vor Ort über einen ausgewählten zentralen Dienstleister abgewickelt. Im Zuge genauer Planungen und Vermassungen der Betriebsstätten werden die einzelnen Kennzeichnungselemente in kürzester Zeit installiert. Beispielsweise über ein Wochenende.
 
Die Vereinheitlichung des Markenauftritts beinhaltet neben den Betriebsstätten auch das Re-Branding der Fahrzeugflotten in der Schweiz, in Deutschland und Frankreich.

Montage der länderübergreifenden Aussenkennzeichnung

 


 
 


 
 


 
 


 
 


 
 


 
 


 
 


 
 


 
 

 
 

 
 



Download Case Study

Transgourmet Kennzeichnung international