Von Egli, Fischer & Co. AG zu EFCO

 

 

EFCO ist Spezialist in der Befestigungstechnik für Umbauten und Sanierungen und ein führender Schweizer Hersteller innovativer Befestigungsprodukte – seit 1924. Sie verfügt über ein umfassendes Portfolio von Einzelprodukten bis hin zu Lösungssystemen und steht für Innovation, Flexibilität und absolute Zuverlässigkeit. EFCO investiert in den persönlichen Kundenkontakt, die Kundenschulung und strategische Partnerschaften, um innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, die Kunden echte Mehrwerte bieten.

Nach dem Namenswechsel von Egli Fischer & Co. AG zu EFCO und dem Ziel das Wachstum in einem stag­nierenden Markt anzutreiben sowie die Position als Spezialist für Befestigungstechnik bei Umbauten und Sanierungen zu festigen, soll ein Redesign des Bran­dings erarbeitet werden. Diese Entwicklung soll zu einer starken Dachmarke führen sowie den Aspekt der Schweizer Herkunft verstärkt nach aussen tragen.
 
In der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen dem Markenbureau Bern und Facing wurden die Grundlagen für die Positionierung im Markt (Audit, Markenpositionierung, Naming und Architektur usw.) unter der Führung vom Markenbureau durchgeführt, die Entwicklung des Markenauftrittes (Corporate Design, Prinzipien, Schlüssel­anwendungen, Brand Booklet etc.) erfolgte durch Facing.

Die Wortmarke

 
Das EFCO-Logo ist eine dynamische, moderne Wortmarke, in welcher visuell das Thema Befestigungstechnik durch Schnittstellen der sich berührenden Buchstaben dargestellt sind.
 
Um den gewünschten Swissnes-Aspekt zu verankeren, wurde die Wortmarke auf einfache Art und Weise mit dem Zusatz «.swiss» erweitert, dieser Zusatz verweist gleichzeitig auch auf die Domain «www.efco.swiss».

 
Die Positionierung
EFCO soll sich als der Wunschpartner für Spezialanwendung in Umbau und Sanierungen positionieren. Und als ein führender Hersteller innovativer Befestigungsprodukte.
 
Diese Positionierung bringt der Claim «smart fixing» auf den Punkt. Er ist das Marktversprechen von EFCO.
 
Der Claim wird immer in Verbindung mit der Wortmarke eingesetzt.

 

Die Details der Wortmarke, feine Verbindungspunkte zwischen den Buchstaben, sind abgeleitet aus der Kernkompetenz von EFCO.
 
 


Markengrundelemente

 
Schriften
Die Hausschrift ist die Panton, eine moderne, serifenlose Schrift, die klar und gerade läuft. Damit die Publikationen ein eigenständigeres ­Schriftbild erhalten, werden drei Schriftschnitte verwendet.
 
Farben
Die Markenfarben sind ein frisches Leuchtgelb und ein verbindliches Anthrazit. Sie sind kraftvoll, kontrastreich und werden durch die Farbe Weiss sowie drei dunklen Sekundärfarbtöne ergänzt.
 
Verbindungspunkte
Um einen Titel oder eine Aussage hervorzuheben, werden Verbindungspunkte in Weiss oder einer Sekundärfarbe eingesetzt.

 
 

 
 


Bilder

 

 
Neben Werkzeug und Verbrauchsmaterial ist die Fachkompetenz des Anwenders entscheidend für eine hochwertige Verbindung. Die konkrete Anwendungssituation der Produkte steht daher im Zentrum der Bilder: Es werden Personen bei der Arbeit in einer realen Baustellen-Situation gezeigt. Die Bilder haben spannende und dynamische Perspektiven, sind ungestellt und mit natürlichem Licht aufgenommen. Die Tiefenschärfe lenkt die Aufmerksamkeit innerhalb des Bildes auf die zentrale Aussage.

 
 


Kommunikation

 

Katalog
Die aktuelle Ausgabe des EFCO Katalogs dient auf der 
Baustelle als Referenz- und Nachschlagewerk für Produkte und Verbauchsmaterial.
 
Auf der Grundlage der bestehenden Inhalte war Facing 
verantwortlich für die visuelle Anpassung des Katalogs an den neuen Auftritt.
 
Wichtig dabei war die unkomplizierte, schnelle Orientierung innerhalb der Kapitel. Daher kommen Produktabbildungen 
auf den Einstiegsseiten sowie Piktogramme zum Einsatz.

 
Newsletter, Produktflyer und Inserate
Der Verbindungspunkt kommt zur Hervorhebung von Aussagen oder Produkt-Features zum Einsatz.


Geschäftsausstattung

 

Der konsequente Einsatz der beiden Markenfarben bei den Geschäftsdrucksachen sorgt für eine hohe Wiedererkennung.


Give-aways und Verpackung

 

 
Als Give-away dienen hochwertige, langlebige Werkzeuge, die auf der Baustelle gebraucht werden. Durch die Wortmarke wird hier die Verbindung zur URL hergestellt und gleichzeitig die Swissness von EFCO unterstrichen.


Auf dem Packaging wird die Wortmarke grundsätzlich ohne den Claim eingesetzt.


Internet

 


Die Website mit dem Onlineshop ist gerade auch unterwegs auf der Baustelle ein wichtiges Instrument für Ingenieure und Planer. Sie wurde mit grosszügigen Bildern, Piktogrammen zur raschen Orientierung und einer klaren Nutzerführung im responsiven Design gestaltet.


Piktogramme

 

Die Hausschrift Panton hat mehrere Sets von Piktogrammen, die zur visuellen Unterstützung der Navigation eingesetzt werden.


Download Case Study

EFCO Corporate Design